SPZ / Ausbilder (ReZA)

Rehabilitationspädagogische Zusatzqualifikation für Ausbilderinnen und Ausbilder (ReZA)

Berufsbegleitend

 

Zielgruppe

Mitarbeiter/-innen, die in der Berufsausbildung behinderter Jugendlicher tätig sind (in Betrieben, in Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation oder in der kooperativen Ausbildung), insbesondere Ausbilder/-innen in der Berufsausbildung nach § 66 BBiG / § 42m HwO

Ablauf 2020

  • Laufzeit 11.03.2020 - 24.02.2021 (320 h)
  • 40 Tage, davon 20 Präsenz- und 20 Online-Tage (E-Learning - Moodle Software erforderlich)

Ziele und Konzeption

Grundlage des Curriculums bildet die Empfehlung des Hauptausschusses des Bundesinstituts für Berufsbildung zur Rehabilitationspädagogischen Zusatzqualifikation für Ausbilderinnen und Ausbilder (21.06.2012).
Mit der Fortbildung werden die Vorgaben der Bundesagentur zu den Qualifizierungsstandards in der Ausbildung behinderter Jugendlicher erfüllt.
Theoretische Grundlagen werden vermittelt und durch die Arbeit an Beispielen der eigenen beruflichen Praxis vertieft.

Folgende Themenfelder werden bearbeitet:
Sonderpädagogik, Psychologie, Kommunikation, Arbeitspädagogik und Didaktik in der beruflichen Bildung / Rehabilitation.

Die Vermittlung und Bearbeitung der Lerninhalte erfolgen durch eine Kombination von Präsenztagen und E-Learning. Die Bearbeitung der E-Learning-Einheiten ist nicht an konkrete Tage, sondern an vorgegebene Zeiträume gebunden.

Die Prüfungsleistung wird durch eine schriftliche Ausarbeitung und eine Präsentation erbracht.

Die Themen werden von Referent/-innen vermittelt, die über eine langjährige berufliche Praxis und Lehrerfahrungen in der Erwachsenenbildung verfügen.

Die erfolgreiche Teilnahme wird mit einem Zertifikat bestätigt.

Übersicht der Unterrichtsinhalte

Modul 1

Ausbildung junger Menschen mit Behinderung – Reflexion betrieblicher Ausbildungspraxis
(48 Std. / 6 Tage, davon 2 Tage E-Learning)

  • Rahmenbedingungen, Aufgaben und Anforderungen in der Ausbildung
  • Ressourcenorientieres Arbeiten
  • Anleitungsmodelle und Beziehungsgestaltung
  • Zeitmanagement
  • Umgang mit Stress und Belastung

Modul 2

System der beruflichen Rehabilitation und rechtliche Grundlagen
(32 Std. / 4 Tage, davon 1 Tag E-Learning)

  • Wandel in den gesellschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen
  • Institutionen im System der beruflichen Rehabilitation
  • Unterstützungsmöglichkeiten und Förderinstrumente auf dem Weg zum Beruf
  • Rechtliche Grundlagen der Ausbildung junger Menschen mit Behinderung

Modul 3

Junge Menschen mit Behinderung verstehen und fördern – Sonderpädagogische und psychologische Grundlagen
(80 Std. / 10 Tage, davon 7 Tage E-Learning)

  • Lebenswelten junger Menschen mit Behinderung
  • Entwicklungs- und lernpsychologische Grundlagen
  • Bildungsbiografien analysieren und verstehen

Modul 4

Berufliche Bildung und Arbeitspädagogik – pädagogische und didaktische Grundlagen
(80 Std. / 10 Tage, davon 5 Tage E-Learning)

  • Bildungsrahmenpläne (§ 66 BBiG / § 42m HwO)
  • Didaktik und Methodik in der beruflichen Bildung
  • (individuelle) Gestaltung von Lernsituationen
  • Umgang mit Lernschwierigkeiten
  • Kompetenzfeststellung
  • ICF-basierte Teilhabeplanung (Förder- und Entwicklungsplanung)
  • Prozessbegleitung und Dokumentation

Modul 5

Kommunikation
(40 Std. / 5 Tage, davon 3 Tage E-Learning)

  • Grundlagen der Gesprächsführung
  • Wertschätzendes Fragen
  • Gewaltfreie Kommunikation
  • Konflikte erkennen und Lösungen herbeiführen

Modul 6

Prüfungsleistung
(
40 Std. / 5 Tage, davon 2 Tage E-Learning)

  • Kollegiale Fallberatung
  • Erstellung einer schriftlichen Ausarbeitung
  • Präsentation

Kosten

Die Kosten für die gesamte Fortbildung oder einzelne Module können bei uns erfragt werden. Nicht enthalten sind Kosten für die Unterbringung und Verpflegung sowie Fahrt- bzw. Reisekosten für die Teilnehmer/-innen zu externen Exkursionen.

Kursinformation ReZA 2020

Zeitliche Übersicht ReZA 2020

Anmeldung

Tel.: 030/21 50 87 59

Fax: 030/21 50 87 54

eMail: info@gibb-berlin.de